ich denke an ihn

 

ich will ihn nicht mehr denken...

denke trotzdem ständig an ihn...

wie war sein tag? er hatte einen wichtigen termin ...wie ist's ihm ergangen ...wie ist es gelaufen ...ist er einen schritt weiter auf seinem weg ...hat er einen weg gefunden ...ein licht am ende des tunnels gesehen

 

ihn anschauen ...seine nähe spüren ...an seiner hand einen hauch glück des augenblicks spüren ...für einen augenblick den schmerz vergessen

paradox ...kraft schöpfen bei dem menschen, der sie mir raubt

 

mit ihm konnte ich essen
mit ihm konnte ich schlafen
fühlte mich von ihm im schlafe beschützt

mit ihm konnte ich laufen
mit ihm konnte ich klettern
er hat mich, wenn nötig gestützt

mit ihm konnte ich am lagerfeuer sitzen
mit ihm konnte ich in der hängematte träumen
er hat mir geholfen bei den dicken bäumen

mit ihm konnte ich reisen, das unterwegssein genießen
mit ihm konnte ich hand in hand neue städte erkunden
er hat immer einen weg zurück gefunden

mit ihm konnte ich lachen, tanzen, singen
mit ihm konnte ich über den dunklen abgrund springen
doch haben all unsere tränen mir nicht genützt

wir müssen uns trennen ...nun ist es vorbei
er will nicht mein partner, mein lieber liebster sein

 

 

 

merkt er denn nicht, dass wir zusammen gehören
zwei teile, die sich vor langer zeit verloren
so viele leben getrennt, auf der suche nacheinander

endlich gefunden, unter so vielen menschen
endlich die möglichkeit glücklich zu sein

 

 

 

vergessen? - x - = +

finden sich zwei dunkle seelen, werden sie strahlend hell...

 

 

 

 

20.6.07 05:04

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen